Neues Semesterthema: EU-Außengrenzen

Großes Thema im Sommersemester 2012 in Münster wird die EU-Flüchtlingspolitik sein.

Besonders im Zusammenhang mit Bootsflüchtlingen nach dem arabischen Frühling sind Flüchtlinge, die auf dem Seeweg unter oft dramatischen Bedingungen versuchen in Europa einzureisen, verstärkt in den Fokus der Medien geraten.

Die EU reagiert, in dem sie versucht, die Flüchtlinge noch auf dem afrikanischen Kontinent zu stoppen, oft in Zusammenarbeit mit Regimes wie der ehem. Gaddhafi-Regierung in Libyen.

Auf dem europäischen Kontinent haben sich die ohnehin schlechten Lebensbedingungen in vielen südeuropäischen Auffanglagern noch weiter verschärft. 2011 stellte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte fest, dass die Bedingungen, in denen in Griechenland Flüchtlinge aufgenommen werden, erniedrigenden unmenschlichen Behandlungen gleichkommen.

Immer wieder in der Kritik steht außerdem die Dublin-II-Verordnung der EU, die die Verteilung der Asylsuchenden in Europa regeln soll. Einfach gesagt schreibt sie fest, dass ein Flüchtling nur in dem Land, das er in der EU zuerst betreten hat, Asyl beantragen darf. Dies führt natürlich dazu, dass in Binnenländern, wie z.B. Deutschland, viel weniger Asylanträge gestellt werden dürfen wie in Ländern der EU-Außengrenzen.

Zusammen mit der Asylgruppe planen wir im Sommersemester einige Aktionen zu diesem Thema. Die Asylgruppe wird eine Ausstellung dazu veranstalten (s. Asylgruppe Münster), sowie einige Filme dazu zeigen.

Des Weiteren möchten wir einige Vortrags- und Diskussionsabende zu den oben angesprochen Themen organisieren.

Sobald die Termine feststehen, werden wir sie hier veröffentlichen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, uns bei unserer Arbeit zu unterstützen (neue Ideen sind immer willkommen!).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Neues Semesterthema: EU-Außengrenzen

  1. Pingback: Februar – Blick über den Tellerrand | Amnesty International

  2. Pingback: Workshop-Wochenende im Haus Hüttrup | Amnesty International – Münster/Osnabrück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *