Amnesty International Briefmarathon: 24 Stunden-Plus-Stand

15055666_1169531873133225_4041674091834347337_n

Zum 68. Geburtstag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte veranstaltet Amnesty International auch diesen Dezember wie in jedem Jahr einen weltweiten Briefmarathon. Im Rahmen dessen drücken hunderttausende Menschen aus allen Regionen der Welt denen, die unter Menschenrechtsverletzungen wie Folter oder ungerechtfertigter Inhaftierung leiden, ihre Solidität aus und üben gleichzeitig Druck auf jene aus, die die Menschenrechte missachten.
Im letzten Jahr wurden weltweit beinahe vier Millionen und allein aus Deutschland mehr als 255.000 Appelle und Solidaritätsschreiben verschickt. Die Aktion verdeutlicht jedes Mal aufs Neue die enorme Kraft der Amnesty-Bewegung: Die Briefe zeigen den Betroffenen und ihren Familien, dass sie nicht allein sind, und sie setzen MenschenrechtsverletzerInnen weltweit unter Druck.

Nach dem großen Erfolg der 24 stündigen Stand-Aktion im letzten Jahr beteiligt sich die Münsteraner Hochschulgruppe dieses Jahr noch intensiver und vor allem noch länger am weltweiten Amnesty International-Briefmarathon zum internationalen Tag der Menschenrechte: mit einem 24-Stunden-Plus-Stand.

Von 18 Uhr am 09. Dezember bis 21 Uhr tief in den Samstagabend hinein am 10. Dezember werden wir durchgängig an einem Stand an der Überwasserkirche Unterschriften für verschiedene Amnesty-Einzelfälle sammeln. Begleitet wird die Aktion von einem bunten Rahmenprogramm inklusive Glühwein, musikalischen Gästen und dem Besuch des Amnesty-Weihnachtsmanns.

Kommt vorbei, denn nur gemeinsam können wir etwas bewirken: Jeder Brief kann Trost spenden! Jeder Brief kann Leben retten! Jeder Brief zählt!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *